Allgemein, Schweden-Estland-Finnland 2019, Sommer_2019
Kommentare 4

Planlos in Simrishamn

kleines Haus über Klippen am Meer

Ja, mach‘ nur einen Plan. Sei nur ein großes Licht.
Und mach‘ dann noch ‘nen zweiten Plan, geh‘n tun sie beide nicht…“

Die erste Lektion auf Segeltouren, formuliert von Bert Brecht. Muss ich jedes Jahr wieder neu lernen. So einen richtigen, detaillierten Plan gab es nicht, aber ich hatte mir doch so vorgestellt, wann wir wo hin segeln würden und dann kommt so ein fettes Tiefdruckgebiet mit richtig viel Wind und schlimmen Böen und da liegen wir erstmal ein paar Tage in Simrishamn in Südschweden und warten das ab. Das schöne ist ja, dass wir Zeit haben. Wir schlafen lange, arbeiten an unsern Projekten, wandern den Strand entlang und haben auch gebadet, als die Temperaturen noch so waren, dass das nicht nur für an Eisbaden gewöhnte Menschen geeignet war. Heute habe ich ein Museum entdeckt. Wenn es morgen regnet, können wir da ja mal hingehen und all die anderen Touristen treffen. Also, wir machen im Wesentlichen das, was man im Urlaub so macht und hoffen, dass es am Freitag weitergehen kann.

4 Kommentare

  1. Detlef Felisch sagt

    Ja, das ist eben das Reizvolle.
    Und einen Tipp: Sei unterwegs auf See nie überheblich! Denn bist Du glücklich am Ziel angekommen,
    weißt Du wieder nur ein wenig mehr.
    Gruß Detlef!

  2. Besch sagt

    Wir finden es sieht alles sehr nach Erholung aus. Die könnt ihr doch gut gebrauchen. Also es kommt bestimmt noch spannend auf eurem Törn. Viel Glück.

  3. Hallo Ostseesegler,
    schön von Euch zu hören, zu lesen und Bilder anzuschauen. Das mit den Plänen geht uns im Moment genau so. Vergangenen Sonntag sind wir nach einer ziemlich windigen und schaukeligen Fahrt von Kinlochbervie im Norden Schottlands hier in Stromness auf Orkney angekommen. Wir hatten drei Tage für Sightseeing eingeplant, hatten auch verhältnismäßig schönes Wetter (über 15°C und zwischen den Schauern auch mal Sonne) und wollten eigentlich heute zum Sprung über die Nordsee nach Südnorwegen starten- 320 sm. Aber jetzt bläst es wie blödsinnig, heute Mittag Böen mit 40 kn, und es regnet seit gestern Mittag eigentlich ununterbrochen. Nach den Wetterberichten soll aber übermorgen eine Nordströmung mit handigen Windstärken einsetzen, bis dahin sind wir erstmal hier eingeweht. Gott sei Dank hat hat unser Gesamtzeitplan noch ein bisschen Luft
    Wir wünschen Euch gutes Weiterkommnen und einen schönen Törn und wir hören wiedermal voneinander
    Liebe Grüße, Thomas/Bantu und Chrissi SY SOLVEIGH

  4. Ursula Nix sagt

    Allzeit frischen Wind und ne Schippe Wasser unterm Kiel – das wünscht euch Uschi. Habe gerade Den Link zu euerm diesjährigen Segeltörn entdeckt.
    Hier hat es sich nach dem 30.6. auch merklich abgekühlt. Das Schwimmen im Schlachtensee habe ich kkurzfristig eingestellt. Stattdessen mehr Deutschunterricht in der FlüKi 🤗
    lieben Gruss Uschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.